Materialien

FDM

Das Material beim FDM-Druck ist im Normalzustand fest und wird auf Rollen geliefert. Das sogenannte Filament kann dann vom jeweiligen Drucker verarbeitet werden.

PLA 

Polyactid ist ein sogenannter Biokunststoff, da er aus nachwachsenden und natürlichen Rohstoffen gewonnen wird (beispielsweise Maisstärke) und gilt auch als biologisch abbaubar sowieLebensmittelech. Die Hitzebständigkeit beträgt nur 50-70°C, weshalb es weniger für Werkstücke geeignet ist, welche bei höheren Temperaturen eingesetzt werden – beispielsweise auch nicht als Material für einen Trinkbecher, welcher in einer Spülmaschine gereinigt werden soll, da dieser weich werden und sich verformen könnte. 

Geeignet für: 

  • Funktionale Prototypen mit geringerer Belastung 

Nicht geeignet für: 

  • Anwendungen bei Temperaturen über 50°C 

ABS

Das sehr bekannte ABS ist ein auf Öl basierendes Material mit deutlich höherer Hitzebeständigkeit als PLA, wodurch es eher für nutzbare Teile geeignet ist. 

Geeignet für: 

  • funktionale Prototypen 

Nicht geeignet für: 

  • Den Einsatz mit Lebensmitteln 

SLA

Bei der Stereolithographie wird ein Flüssiges Basismaterial verwendet und wird daher in Flaschen geliefert.

Epoxidharz 

Epoxidharz ist ein Kunstharz und wird bei der Stereolithografie eingesetzt. Das Material ist flüssig und wird durch eine UV-Lichtquelle für eine bestimmte Zeit ausgehärtet. Mit diesem Material und dieser Drucktechnik können wesentlich feinere Druckergebnisse erzielt werden als mit dem FDM-Verfahren.